Drucken

 

Die Geschichte der TSV Schützen

Das Sportschiessen begann in Asterode im Jahre 1965 mit der Gründung eines Schützenvereines, dem damals 24 Mitglieder angehörten. Heinrich Eiffert, der bis heute erfolgreicher Schütze ist, war der 1. Vorsitzende bis 1969. Geschossen wurde im damaligen Vereinslokal im Gasthaus Kniese.
Im Jahre 1970 gliederte sich der Verein an den TSV Asterode/Christerode an, als Schützenabteilung. In 1977 wurde das Vereinsheim auf dem Sportplatz mit 4 Luftdruck-Schiessständen eingeweiht und so zog auch die Schützenabteilung dorthin um. Neben Luftgewehr wurde zeitweise auch mit Luftpistole geschossen
Es wurden neben den Rundenwettkämpfen und Vereinsmeisterschaften auch Pokal- und Preisschiessen durchgeführt, an Schützenfesten, Kreis- Gau- und Hessenmeisterschaften nahmen die Asteröder Schützen in dieser Zeit ebenso teil.

In 1978 konnte die 1. Mannschaft zum ersten Mal in die Kreisklasse aufsteigen. In dieser Klasse wurde sie 1981 sogar Meister und konnte nach erfolgreicher Teilnahme am Aufstiegskampf bis 1982 in der Gauklasse schießen. In 1979 war die Zahl der Schützen so hoch, dass sogar 3 Mannschaften an Rundenwettkämpfen teilnahmen. Zusätzlich gab es Jugendmannschaften, die in 1979, 1981 die Tabelle der Grundklasse II und 1981 sogar der Grundklasse I anführten.
Der erste Vereinsmeister Luftgewehr war 1965 Hans Rosenkranz mit 114 Ringen, mit Luftpistole 1975 Helmut Zimmer mit 208 Ringen. Bei der Jugend konnte 1978 Astrid Eiffert, die ebenfalls noch heute die gleiche Disziplin schießt, die erste Jugendvereinsmeisterschaft für sich entscheiden, im nächsten Jahr in Folge noch einmal. Pokalsieger wurde zum ersten Mal in 1967 Siegfried Mannewitz, auch er konnte im Folgejahr seinen Titel verteidigen.

Bei den Kreismeisterschaften gab es in 1973 die ersten Erfolge für die Asteröder Schützen. Hier errang Udo Diehl in der Klasse Einzel-Jugend den 3. Platz und die Mannschaft-Junioren mit Manfred Kister, Alfred Mannewitz und Harald Schmidt konnten den 2. Platz in dieser Gruppe für sich erringen. Bei den Gau-Meisterschaften in 1978 war in Einzel-Jugend Uwe Eiffert als erster Sieger erfolgreich. Den Stadtpokal der Stadt Neukirchen gewann Asterode zum ersten Mal in 1977.

 

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Werbung